Willkommen

auf der Webseite von


  • sl_RedenSommeralm1.jpg
  • sl_SaarVoelklingen.jpg
  • sl_CamphausenHalde.jpg
  • sl_Velsen-Zechenhaus.jpg
  • sl_RedenSommeralm2.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim2.jpg
  • sl_GoettelbornFoerdergeruestIVSeilscheiben.jpg
  • sl_HeinitzStollenmundloch.jpg
  • sl_FellenbergmuehleMerig.jpg
  • sl_Bergwerksdirektion.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd1.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim3.jpg
  • sl_MaybachGedenkfeier2012.jpg
  • sl_Gruehlingshalde.jpg
  • sl_EnsdorfHaldeDuhamel.jpg
  • sl_DillingerHuette.jpg
  • sl_BuchvorstellungSlottaReinhardt.jpg
  • sl_Medelsheim.jpg
  • sl_SaarbrueckenLudwigskirche.jpg
  • sl_MettlachSchlossSaareck.jpg
  • sl_RedenLandesdenkmalamt.jpg
  • sl_Saarkohlenwald.jpg
  • sl_EnsdorfAnlageDuhamel.jpg
  • sl_Gruehlingshalde2.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd3.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim1.jpg
  • sl_NeunkirchenAltesHuettenareal2.jpg
  • sl_VoelklingerHuette1.jpg
  • sl_GoettelbornHimmelspfeil.jpg
  • sl_StIngbert-Rischbachstollen1.jpg
  • sl_NeunkirchenAltesHuettenareal1.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd2.jpg
  • sl_BischmisheimWeihnachtsmarkt.jpg
  • sl_BoeckweilerDorfkirche.jpg
  • sl_RedenZechenhaus.jpg

 

Institut für Landeskunde im Saarland - IfLiS                                  Medien zum Download

 

 

Zur Historie des Instituts

 

Das Institut für Landeskunde wurde 1959 als nachgeordnete Dienststelle des Kultusministeriums mit der Aufgabe gegründet, die historische Entwicklung des Saarlandes und angrenzender Räume in ihrer natürlichen und kultürlichen Dimension zu erforschen.

 

Im Jahr 2004 wurde das Institut auf Wunsch von Herrn Minister Stefan Mörsdorf dann zum Ministerium für Umwelt umressortiert, zu Beginn des Jahres 2006 wurde es von einer nachgeordneten Dienststelle in einen eingetragenen Verein umgewandelt. Dabei wurden dem Verein Mittel in der Höhe des früheren Etats als institutionelle Förderung zugewiesen. Bis 2008 war das Institut auf dem Campus der Universität des Saarlandes ansässig, seitdem befindet es sich im Zechenhaus der ehemaligen Grube Reden am Zukunftsort Reden in der Gemeinde Schiffweiler.

 

 

Derzeitige Aufgaben

 

Das „Institut für Landeskunde im Saarland“ hat den Zweck, Landes- und Volkskunde des Saarlandes und angrenzender Räume wissenschaftlich zu erforschen und zu dokumentieren. Es soll alle an Landes- und Volkskunde sowie Regionalgeschichte interessierten Wissenschaftszweige zu gemeinsamer Arbeit zusammenführen. Es vermittelt die gewonnenen Erkenntnisse der Allgemeinheit und unterstützt im Rahmen seiner Aufgaben die Durchführung von Projekten des Saarlandes. Der Verein nimmt insbesondere folgende Aufgaben wahr:

 

1. die Koordinierung landeskundlicher Forschung im Saarland und Sammlung einschlägiger Materialien,

2. die Durchführung eigenständiger angewandter Forschung auf dem Gebiet der Landeskunde des Saarlandes und angrenzender Räume,

3. die wissenschaftliche Begleitung regionaler Entwicklungsprojekte im Saarland,

4. die Durchführung interregional vergleichender Studien mit Bezug zum Saarland,

5. die Erstellung von Publikationen zur landeskundlichen Forschung im Saarland.

 

 

Publikationen

 

Die Publikation von Schriften über das Saarland nimmt eine herausragende Bedeutung für das Institut ein. Zurzeit gibt das Institut vier Reihen heraus:

 

1. „Veröffentlichungen des Instituts für Landeskunde im Saarland“ 
(bislang 49 Bände, populärwissenschaftliche bis wissenschaftliche Arbeiten über das Saarland und angrenzende Räume),
2. „Saarland-Hefte“
(bislang 6 Bände, populärwissenschaftliche, kürzere Arbeiten),
3. „Saarbrücker Landeskundliche Arbeiten“
(Online-Reihe; bislang 9 Bände; hierbei handelt es sich um besonders gute Abschlussarbeiten der umliegenden Hochschulen zur Thematik des IfLiS).
4. Sonderveröffentlichungen
5. Texte „Anker der Identität“ auf der IfLiS-Webseite www.iflis.de

 

Darüber hinaus betreibt das Institut für Landeskunde im Saarland gemeinsam mit dem Zentrum für Biodokumentation und dem Landesdenkmalamt eine regionalkundliche Bibliothek am Standort Reden (40.000 Medieneinheiten, davon rund 21.000 Medien des IfLiS).

 

 

Weitere Aktivitäten

 

Über die Publikation von Schriften hinaus, lassen sich die weiteren Aktivitäten des IfLiS wie folgt umreißen:

  • Organisation von Tagungen und Konferenzen (als Satzungsauftrag oder im Auftrag der saarländischen Landesregierung),

  • Durchführung von Exkursionen, Workshops und Führungen,

  • Vortragsveranstaltungen zu Themen der saarländischen Landeskunde,

  • Organisation von Wettbewerben (z.B. Saarländischer Bauernhauswettbewerb) bzw. Jury Teilnahmen (z.B. Unser Dorf hat Zukunft).

 

 

Kontakt

 

Institut für Landeskunde im Saarland e.V. (IfLiS)

Zechenhaus Reden

Am Bergwerk Reden 11

D-66578 Schiffweiler

 

Telefon: +49 (0)6821 91466-30

Telefax: +49 (0)6821 91466-40

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: www.iflis.de

 

 

Vorstand

 

Delf Slotta, Direktor des Instituts

Martin von Hohnhorst, Vorsitzender der Mitgliederversammlung

Prof. Dr. Heinz Quasten, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats

 

 

Öffnungszeiten: in den normalen Geschäftszeiten und nach Vereinbarung