Willkommen

auf der Webseite von


  • sl_Gruehlingshalde.jpg
  • sl_GoettelbornHimmelspfeil.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim2.jpg
  • sl_DillingerHuette.jpg
  • sl_VoelklingerHuette1.jpg
  • sl_Bergwerksdirektion.jpg
  • sl_EnsdorfHaldeDuhamel.jpg
  • sl_Saarkohlenwald.jpg
  • sl_RedenLandesdenkmalamt.jpg
  • sl_RedenZechenhaus.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd1.jpg
  • sl_StIngbert-Rischbachstollen1.jpg
  • sl_NeunkirchenAltesHuettenareal2.jpg
  • sl_SaarbrueckenLudwigskirche.jpg
  • sl_Gruehlingshalde2.jpg
  • sl_SaarVoelklingen.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim1.jpg
  • sl_HeinitzStollenmundloch.jpg
  • sl_BischmisheimWeihnachtsmarkt.jpg
  • sl_Velsen-Zechenhaus.jpg
  • sl_CamphausenHalde.jpg
  • sl_MettlachSchlossSaareck.jpg
  • sl_FellenbergmuehleMerig.jpg
  • sl_GoettelbornFoerdergeruestIVSeilscheiben.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd3.jpg
  • sl_RedenSommeralm1.jpg
  • sl_NeunkirchenAltesHuettenareal1.jpg
  • sl_EnsdorfAnlageDuhamel.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim3.jpg
  • sl_Medelsheim.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd2.jpg
  • sl_BoeckweilerDorfkirche.jpg
  • sl_MaybachGedenkfeier2012.jpg
  • sl_RedenSommeralm2.jpg
  • sl_BuchvorstellungSlottaReinhardt.jpg

Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Exkursion: Reden - vom Grubenstandort zum Erlebnisort. Nutzungswandel und Landschaftsveränderung auf einer alten Bergbaufläche.
Sonntag, 2. September 2018, 10:00 - 14:00
Aufrufe : 31
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1847 war das Bergwerk Reden gegründet worden. 1995 wurden dort die letzten Kohlen gefördert. Und seitdem ist viel passiert. Es entstand der Erlebnisort Reden, der auf der einen Seite die Historie des Ortes betont und auf der anderen Seite neue Nutzungen auf Teile der alten Bergbaufläche begracht hat.

Wenn auch die Standortentwicklung noch nicht abgeschlossen ist, so zeigt sich Reden heute doch schon in Teilen stark verändert. Die Führung präsentiert das Zechenhaus, die erhaltenen Tagesanlagen des Bergwerks, die Wassergärten, die bergmännischen Siedlungsbereiche, die Neuansiedlungen auf dem Standort und das angrenzende Haldenareal mit dem Haldenplateau und der Bergmannsalm. Dort wird zum Abschluss der vierstündigen Exkursion, die von der Evangelischen Akademie im Saarland und vom Institut für Landeskunde im Saarland gemeinsam veranstaltet wird, auch eingekehrt.

 

Ort Treff: Landsweiler-Reden, Eingang zur Grube Reden am Zechenhaus vor der Figur des Saarbergmannes.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Diese nimmt die Evangelische Akademie im Saarland (Tel.: 06898 / 169622; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) entgegen.